ZTL Transport- und Logistik Schulungs- und Beratungs GmbH
ZTL Transport- und Logistik Schulungs- und Beratungs GmbH

Angebote an Seminaren und Schulungen

 

Wir bieten Ihnen in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Transportwirtschaft und Logistik der Wirtschaftsuniversität Wien regelmäßig Seminare und Konferenzen zu aktuellen Themen der Transporwirtschaft und Logistik.

 

In der Vergangenheit haben wir folgende Seminare angeboten:

 

17.11.2015: Intensivseminar zur Vergütung und Preisgestaltung für Transport- und Logistikleistungen 

Vergütungsregelungen und -anpassungen sind, genauso wie den "richtigen Preis" zu finden, eine elernbare Kunst für Transport und Logistik. Berherzigt man die wesentlichen Elemente, werden für beide Seiten Fehler und unnötige Auseinandersetzungen vermieden.

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern eine betriebswirtschaftliche und vertragliche Optimierung der Vergütungsregelungen in der Praxis zu ermöglichen. Dazu werden vorteilhafte Gestaltungen für Dienstleister und Auftraggeber dargestellt und beurteilt. Die Teilnehmer erhalten zahlreiche Checklisten und in der Praxis anwendbare Regelungen. Dank des Workshop-Charakters und der begrenzten Teilnehmerzahl können auch individuelle Fragen intensiv behandelt werden.

Das Seminar führen wir gemeinsam mit dem renommierten Rechtsanwalt Karl-Heinz Gimmler durch. Er ist der erste anwaltskammerbestätigte „Spezialanwalt für Kontraktlogistik-und Logistik-Outsourcingrecht" in Deutschland. Nutzen Sie seine umfangreiche Erfahrung aus mehr als 740 Seminar-und Workshoptagen im Bereich des Logistik-und Transportrechts für die Optimierung Ihrer Logistik!

 

 

15./16.04.2015: Praxisseminar zur Optimierung des Logistikoutsourcings: Ausschreibungen und Vertragsverhandlungen

Die Bedeutung von Ausschreibungen für Transport- und Logistikleistungen nimmt sowohl für die verladende Industrie als auch für die Dienstleister ständig zu. Für die verladende Wirtschaft sind Ausschreibungen die Basis einer funktionsfähigen Logistik, für die Dienstleister sind sie der Schlüssel des wirtschaftlichen Erfolgs. Die aktuelle Situation und zukünftig zu erwartende Kostensteigerungen erfordern darüber hinaus von beiden Seiten ein sehr gutes Verhandlungsgeschick.

Im Praxisseminar 

“Optimierung des Logistikoutsourcing: Ausschreibungen und Vertragsverhandlungen”

vermitteln Ihnen Rechtsanwalt Karl-Heinz Gimmler, einziger Spezialanwalt für Kontraktlogistik- und Logistik-Outsourcingrecht in Deutschland sowie Prof. Dr. Sebastian Kummer und Miguel Suarez einen intensiven betriebswirtschaftlichen und juristischen Überblick über die Best Practice Gestaltungsmöglichkeiten von Ausschreibungen und Vertragsverhandlungen. Dank des Workshop-Charakters und der begrenzten Teilnehmerzahl können auch individuelle Fragen intensiv behandelt werden

Das Seminar beginnt am 15.4. um 10:00 in Wien, so dass Sie bequem und preiswert am gleichen Tag anreisen können.

Das Detailprogramm sowie weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Anhang. 

 

 

11.11.2014: Best Practice Workshop: Service Level Agreements (SLAs) und Key Performance Indicators(KPIs) in der Logistik

 

Die Steuerung der Logistik ht sich zum wichtigen Erfolgsfaktor im Wettbewerb entwickelt. Dementsprechend hat sich das Aufgabenspektrum des Logistikers erheblich gewandelt.

Gemeinsam mit unserem langjährigen Kooperationspartner, Gimmler Logistik Stiftung GmbH, führen wir diesen Best Practice Workshop zu einem Kernbereich der erfolgreichen Logistik Steuerung durch: SLAs und KPIs in der Leistungs- und Vergütungsoptimierung, als sofort anwendbarer Best Practice Standard.

Der Workshop richtet sich an LogistikerInnen und ControllerInnen in Industrie- und Handelsunternehmen sowie Verantwortliche aus Logistikdienstleistungs- und Transportunternehmen, die die betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Grundlagen eines SLA/KPI-Systems kennen lernen und umsetzen wollen.

 

16./17.01.2014 Intensivseminar zur Optmierung von Transport-umd Logistikverträgen mit Vertragsworkshop nach österreichischem, deutschen und internationalem Recht mit neuester österreichischer Transportrechtsprechung

Tag 1: Optimierung von  Transport- und Logistikverträgen inkl. Haftung und Versicherung

Tag 2: Intensivworkshop zur angeleiteten Gestaltung eines Logistikvertrages inkl. Besonderheiten beim Outsourcing

 

17./18.01.2013 Intensivseminar zur Optimierung von Logistikausschreibungen nach österreichischem, deutschen und internationalem Recht

Tag 1: Vertragsgestaltung in Transport- und Logistik

Tag 2: Optimierung von Haftung und Versicherung

 

19.06.2012 Praxisseminar Supply Chain Continuity und Risikomanagement

proaktiv Risiken managen -aktiv Krisen bewältigen

Verschärfte Sicherheitsauflagen, Weltwirtschaftskrise, Überschwemmungen in Thailand zeigen die Notwendigkeit eines proaktiven Supply Chain Continuity und Risikomanagements. Eine Umfrage des Business Continuity Institut (BCI) im November 2011 ergab, dass 85 % der befragten Unternehmen mindestens eine Supply Chain Unterbrechung im Jahre 2011 hatten.

Ihre Aufgabe als Logistiker und Supply Chain Manager ist es, bei derartigen Katastrophen nicht nur sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen überlebt, sondern durch gezielte Kontinuitätsmaßnahmen Wettbewerbsvorteile für Ihr Unternehmen und seine Kunden sicherzustellen. 

Das Transportmanager Supply Chain Seminar richtet sich an Transportmanager, Logistiker und Manager aus Industrie  , Handel und Dienstleistungsunternehmen, die proaktiv Supply Chain

Gefahren und Risiken erkennen, vermeiden sowie kontrolliert managen wollen. Das Seminar zeigt Ihnen die Grundlagen des innovative Business Continuity Planning (BCP) Konzepts und geht auf die praktische Umsetzung in Transportwirtschaft, Logistik und Supply Chain Management ein.

 

18./19.01.2012 Intensivseminar zur Optimierung von Logistikausschreibungen

nach österreichischem, deutschen und internationalem Recht

Tag 1: Vertragsgestaltung in Transport- und Logistik

Tag 2: Optimierung von Haftung und Versicherung

 

22./23.09.2011 Intensivseminar zur Optimierung von Logistikausschreibungen

nach fachbetriebswirtschaftlichen und spezialjuristischen Gesichtspunkten

Ausschreibungen und Vertragsverhandlungen haben entscheidenden Einfluss auf den Erfolg einer logistischen Beziehung. An zahlreichen Punkten können nicht gesehene Probleme oder nicht ergriffene Möglichkeiten zur Ausschreibungsoptimierung sowohl für Auftraggeber als auch für Dienstleister dazu führen, dass eine Logistikbeziehung für die jeweilige Seite gefährlich oder zu teuer wird. Kennen Sie alle Möglichkeiten für den Auftraggeber, um über eine optimierte Ausschreibung eine reibungslos laufende und Abbruch- oder holpersichere Logistikkette bereits anzulegen? Kennen Sie die notwendigen Inhalte von Ausschreibungen? Wissen Sie, wann Ausschreibungen funktional gestaltet sein sollten und welche ungewollten Rechtsfolgen intensiv-funktionale Ausschreibungen haben können? Ein besonderer Schwerpunkt ist die Optimierung des Einsatzes von Consultants für die Logistik-Ausschreibungen: Lohnt sich der Einsatz einer Unternehmensberatung und wenn ja, wann und in welcher Form? Wussten Sie z. B., dass nach Studien ca. 80 % der Letters of Intent (LOI) zumindest teilweise die mit ihnen verbundenen Ziele nicht erreichen?

 

20./21.01.2011 Intensiv-Seminar zur Optimierung von Transport- und Logistikverträgen

Nach österreichischem, deutschem und internationalem Recht

Tag 1: Vertragsgestaltung in Transport- und Logistik (20.01.2011)

Tag 2: Optimierung von Haftungs- und Versicherungsmanagement (21.01.2011)

 

31.05./01.06.2010 Intensivseminar zur Optimierung von Logistikverträgen inkl.Transportlogistik

Die Vertragsgestaltung bei Logistikverträgen hat entscheidenden Einfluss auf den Erfolg einer logistischen Beziehung. An zahlreichen Punkten können nicht gesehene Probleme oder nicht ergriffene Möglichkeiten zur optimierten Vertragsgestaltung sowohl für Auftraggeber als auch für Dienstleister dazu führen, dass eine Logistikbeziehung für die jeweilige Seite gefährlich oder zu teuer wird. Kennen Sie alle Möglichkeiten zum Schutz des Auftraggebers vor dem Abbruch oder auch nur dem „Holpern“ der Logistikkette? Kennen Sie die verschiedenen Möglichkeiten von All-Inclusive-Klauseln für Dienstleister und Auftraggeber, die jeweils komplett andere Rechtsfolgen beinhalten?

Alle logistisch-betriebswirtschaftlichen Probleme sind durch optimierte Vertragsgestaltung lösbar, vom Bull-Whip-Effekt bis zur Kapazitätsanpassung bei sinkender Nachfrage oder -Steigerung. Meistens fehlt für optimierte logistische Beziehungen das Wissen über viele der Risiken; falls die Probleme erkannt sind, fehtl es an den juristischen Tools zur Lösung.Es ist uns gelungen, mit Rechtsanwalt Karl-Heinz Gimmler, den für Logistikverträge anerkannten Experten neu zu gewinnen, der diesen Intensiv-Seminarworkshop das einzige Mal in 2010 in österreich halten wird. Er ist einziger anerkannter Spezialist für Kontraktlogistik- und Logistik-Outsourcingrecht in Deutschland, dort auch Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht, langjähriger Lehrbeauftragter an der Wirtschaftsuniversität Wien und Fachbereichsleiter Recht der Deutschen Logistik Akademie, Buchautor des Standardwerkes „Transport- und Logistikvertragsrecht".

 

17./18.09.2009 Kombiniertes, rechtliches und betriebswirtschaftliches Intensivseminar für Ausschreibungen und Logistikvertragsverhandlungen

Das Intensivseminar gibt Ihnen einen Überblick über erfolgsfaktoren und Gestaltsungsmöglichkeiten aus betriebswirtschaftlicher und juristischer Sicht. Das Seminar wendet sich an Fürhungskräfte von Transportdienstleistern und der verladenden Industrie.


12./13.02.2009 Praxisseminar zur Optimeriung von Transpor-t und Logistikverträgen

Die Bedeutung von Ausschreibungen im Bereich von Transport und Logistik nimmt sowohl für die verladende Industrie als auch für die Dienstleister ständig zu. Für die verladende Wirtschaft sind Ausschreibungen die Basis einer funktionsfähigen Logistik, für die Dienstleister sind sie der Schlüssel des wirtschaftlichen Erfolgs. Aktuelle und zukünftig zu erwartende Kostensteigerungen erfordern darüber hinaus von beiden Seiten ein sehr gutes Verhandlungsgeschick. Das Seminar gab einen Überblick über Erfolgsfaktoren und Gestaltungsmöglichkeiten aus betriebswirtschaftlicher und juristischer Sicht.

 

30.01.2008 Supply Chain Strategy & Management by Prof. Dr. David Simchi-Levi Massachusetts Institute of Technology (MIT)
Simchi-Levi presented the newest issues and concepts related to supply chain integration, the integration of information and Advanced Planning Systems in SCM; inventory management strategies and the impact of product and industry clock speed and supply chain and logistics strategies.

 

28./29.01.2008 Praxisseminar zur Optimierung von Transport und Logistikverträgen


25.01.2008 Ausschreibungen und Logistikverhandlungen


29./30.11.2007 MIT Forum for Supply Chain Innovation Senior Management Program (in englischer Sprache)

Take the chance to meet one of the worlds most famous SCM-Experts. Simchi-Levi will present the newest issues and concepts related to supply chain integration, the integration of information and Advanced Planning Systems in SCM; inventory management strategies and the impact of product and industry clock speed on supply chain and logistics strategies.

 

08.11.2007 Supply Chain Management Verträge
Immer mehr Unternehmen steigern durch die aktive Gestaltung (internationaler) Liefer- und Distributionsketten ihre Wettbewerbsfähigkeit. Die Logistik hat darauf mit der Entwicklung von Supply Chain Managementansätzen reagiert. Neben den Chancen, die sich aus der Optimierung der Supply Chain ergeben, beinhalten diese jedoch auch erhebliche Risiken. Die vertrags- und transportrechtlichen Fragen werden bisher im Rahmen des SCM eher stiefmütterlich behandelt. Das Seminar zeigt, wie durch eine geschickte Gestaltung der SCM Verträge Chancen genutzt und Risiken vermindert werden. Dies kann z.B. durch eine geschickte Gestaltung der Incoterms erfolgen. Das Seminar vermittelt Basiswissen, um Risiken und Chancen für vertragsrechtliche Optimierung zu erkennen.

 

07.11.2007 Gestaltung von Logistikkooperationen
Vertragsgestaltung, arbeitsrechlicher Betriebsübergang und Risikooptimierung für Auftraggeber und Dienstleister Im Rahmen dieses Intensivseminars erhielten die Teilnehmer eingehende Kenntnisse des deutschen und österreichischen Vertragsrechts für Logistikkooperationen und insbesondere Logistikoutsourcing. Das Gelernte wird unmittelbar im Rahmen von gemeinsamen Aufgaben und Fallstudienarbeit in Arbeitsgruppen umgesetzt, so dass schnell Sicherheit im Umgang mit der komplizierten Materie entsteht. Im Rahmen des Seminars wird eine an der WU Wien laufende Studie zu rechtlichen Problemen bei Logistikkooperationen und Logistikoutsourcing eingehend verwertet, so dass die Teilnehmer Kenntnisse nach state of the art erhalten. Ein Check zu internationalen Logistikkooperationen und internationalen Logistikoutsourcing rundete das Seminar ab.

 

18.10.2007 LOM Forum Logistik Ost- und Mitteleuropaforum
Themenschwerpunkt: Aufbau und Gestaltung von Supply Chains in Serbien Die mittel- und osteuropäischen Länder(MOEL) spielen in der globalen Wertschöpfung eine zunehmende Rolle.Die Zuwachsraten der ausländischen Direktinvestitionen in den MOEL nehmen ein konstant hohes Niveau ein. Vielen Unternehmen haben neuen Produktionsstandorte aufgebaut oder planen, zusätzliche Fertigungskapzitäten in den MOEL zu schaffen. Beim Aufbau der Logistik und der Gestaltung von Supply Chains in den MOEL werden die Unternehmen vor große Herausforderungen gestellt.

 

21.06.2007 LOM Forum Logistik Ost- und Mitteleuropaforum
Themenschwerpunkt: Aufbau und Gestaltung von Supply Chains in der Ukraine

 

26.4.2007 LOM Forum Logistik Ost- und Mitteleuropaforum
Thema: Aufbau und Gestaltung von Supply Chains in Rumänien

Supply Chain Strategy and Management by Prof. Dr. David Simchi-Levi, (MIT)
Themen: Take the chance to meet one of the worlds most famous SCM Experts. Simchi-Levi will present the newest issues and concepts related to supply chain integration, the integration of information and Advanced Planning Systems im SCM, inventory management strategies and the impact of product and industry clock speed on supply chain and logistics strategies.

 

29.3.2007 LOM-Forum Logistik Ost- und Mitteleuropaforum
Thema: Logistik-Kooperation in den MOE-Ländern am Beispiel Ungarn; Werksbesichtigung GM Power Hungary in Szentgotthard

<< Neues Textfeld >>

Hier finden Sie uns

ZTL Transport- und Logistik Schulungs- und Beratungs GmbH

Hasenauerstraße 7

1180 Wien

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns unter der folgenden Telefonnummer:

 

+43 676 82134610

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ZTL Transport- und Logistik Schulungs- und Beratungs GmbH